selbstgemacher Seitan

Man kann Seitan heute fast überall kaufen, aber kein Seitan schmeckt so gut wie selbstgemachter. Und das lohnt sich…und ist sooo einfach…

Vor allem kann man den Seitan dann ganz individuell abschmecken. Für meinen Seitan “Gyros Style” habe ich gleich ein bisschen mehr Knoblauch und mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Oregano mit untergemischt.

Grundrezept für 500g Seitan

Zutaten:

  • 220 g Seitan-Pulver/Gluten
  • 130 g Kichererbsen aus dem Glas/Dose
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Anleitung

  1. Alle Zutaten bis auf das Seitan Fix mit 250 ml Wasser pürieren.
  1. Flüssigkeit zum Seitan-Pulver geben und 10 Minuten gut miteinander verkneten und dann 30 Minuten ruhen lassen. Teig zu einer flachen Kugel formen. Die Oberfläche sollte gestrafft sein.
  2. Den Teig in einem Dämpfaufsatz ca. 40 Minuten mit Deckel garen.
  3. Den Teig abkühlen lassen und weiterverarbeiten: in Schnetzel schneiden oder reißen, in Scheiben schneiden…je nach dem, was Ihr mit dem Teig vorhabt.

Ich habe ein leckeres Gyros aus meinem DIY-Seitan gemacht. Dafür eignet sich das Zeug hervorragend:

Dazu habe ich Olivenöl in einer Pfanne erhitzt, die Seitanschnetzel darin knusprig angebraten. Zwiebeln und Knoblauch dazu mit Gyros-Kräutern und Pfeffer würzen und weiterbraten und fertig.

Dazu gabs leckeres Lauchgemüse in Kokosmilch…köstlich!!

 

Share

Kommentar verfassen