MuMa’s Zoodle-Sommer-Pizza

So!! Jetzt schaffe ich es schließlich doch mal wieder ein Rezept zu posten…es war einfach sooo viel zu tun! Mindestens genauso lange wie ich nix veröffentlicht habe, wurde bei uns auch keine Pizza mehr serviert. Da passt es doch gut, dass ich jetzt beides auf einmal erledige und Euch mit diesem Post an meiner neuesten Pizza-Keration teilhaben lasse:

MuMa’s Zoodle-Sommer-Pizza
und weil’s so lecker war, will ich Euch das Rezept nicht vorenthalten…

So viel leckeres regionales Gemüse gibt es derzeit überall zu kaufen. Da belegen wir doch einfach die Pizza mit dem was gerade da ist: Zucchini, Spinat und Champignons! Diese Pizza ist von der Zubereitung her etwas aufwändiger, weil ich die Gemüse alle jeweils anders gewürzt und vorbereitet habe. Die Mühe lohn sich aber: Es ist ein wahrer Genuss gewesen die unterschiedlichen Geschmackskomponenten zu entdecken, die alle wunderbar miteinander harmonieren!
Man kann das alles gut vorbereiten, kühl stellen und wenn die Gäste kommen, geht’s dann doch ganz schnell.


Rezept für ein Backblech:

Zutaten:

für den Teig:

  • 500 g Weizenmehl 505
  • 1 Paket Trockenhefe
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Salz

für die Sauce:

  • 100 g Cashews, in reichlich Wasser mind. 3 Stunden eingeweicht
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 60 ml Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 1 EL Olivenöl

für die Zoodles:

  • 1 mittelgroße Zucchini, gewaschen und spiralisiert
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zitronenschalenabrieb
  • 1 EL Olivenöl
  • je 1 EL frischen Thymian und Oregano, gewaschen und zerkleinert

für den Spinat:

  • 400 g Spinat, gewaschen, geputzt
  • 1 Zwiebel, geschält, geviertelt und in Streifen geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und gewürfelt
  • 1 EL Olivenöl
  • Prise Muskatnus

für die Champignons:

  • 300 g Champignons, geputzt und in 8mm dicke Scheiben geschnitten
  • Pfeffer
  • 1 TL getrockneter Thymian

Zubereitung:

  1. Mehl locker mit Hefe und Salz vermengen, lauwarmes Wasser hinzugeben und 10 Minuten kneten.
  2. Mindestens 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen des Teigs verdoppelt hat.
  3. Für die Creme alle Zutaten im Mixer pürieren.
  4. Die Zoodles ein einer Schüssel mit den anderen Zutaten vermischen, abdecken und etwas ziehen lassen.
  5. Für den Spinat in einem großen Topf oder einer Pfanne mit hohem Rand etwas Öl erhitzen und darin die Zwiebeln bei mittlerer Hitze anschwitzen. Nach 1 Minute den Knoblauch hinzufügen und 1 weietere Minute mitbraten. Dann den Spinat hinzufügen mit Pfeffer und Muskatnus würzen und unter gelegentlichem Rühren zusammenfallen lassen. Spinat in ein Sieb eben und abtropgen lassen.
  6. Die Champignons mit Pfeffer und Thymian in einer Pfanne ohne Öl (!!) bei mittlerer bis starker  Hitze anbraten. Ca. 5-7 Minuten.
  7. Backofen auf 240° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  8. Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Teig darauf ausbreiten.
  9. 2/3 der Creme auf dem Pizzateig versteichen. Darauf die abgetropften Zoodles verteilen. Spinat in mehrere Portionen teilen und mit den Champignons auf den Zoodles anrichten. Zum Schluss den Rest der Creme auf dem Gemüse verteilen.
  10. Für 10-15 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen und servieren!
    Die Gewürze sprechen für sich, da ich aber die Gemüse vor dem Backen nicht gesalzen habe, damit sie nicht zu viel Feuchtigkeit und Substanz verlieren, mag der ein oder andere evtl. noch etwas nachsalzen.Je nach Geschmack kann man noch etwas Fleur de Sel über die Pizza streuen.Bon Appétit!

Durch die angemachten Zoodles bekommt die Pizza noch mal extra „Biss“ und eine fruchtige Note

Share

Kommentar verfassen