MuMa’s funky-spicy-Milchreis

Es gibt Reis, Reis, Baby! Wunderbar auf diese schöne Art den Sonntag zu beginnen: Ein Hauch von Chai-Duft zieht ins Schlafzimmer. Nach genauerer Inspektion führt mich meine entzückte Nase in die Küche und mit großer Begeisterung stelle ich fest: Es gibt orientalisch gewürzten Milchreis zum Frühstück. Bei diesem Schietwetter ist das auch im Sommer eine gute Alternative zum Brötchenfrühstück, denn der Milchreis wärmt den Bauch und die Gewürze wirken anregend aufs Gemüt. Abgeschmeckt mit Sternanis, Zimt und Nelken holt man sich gleich zum Frühstück orientalische Vibes in die Hütte…und dann ist das Wetter mir doch egal!

Dazu dann noch einen groovy James Brown : „People get up and drive your funky soul“ aus dem Lautsprecher und ich starte mal wieder tanzend in den Sonntag … YEAH!

Und so kappt’s mit dem Milchreis für 2 :

Zutaten:

  • 200 g Milchreis
  • 500 ml Reis- oder Hafermilch
  • 500 ml Mandelmilch
  • 4 EL Agavensirup oder nach Geschmack
  • 1/2 TL Meer- oder Steinsalz
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Sternanis
  • 1 Kapsel Kardamom
  • 2 Gewürznelken

Zubereitung:

  1. Milchreis allen anderen Zutaten in einem ausreichend großen Topf erhitzen ud zum Kochen bringen.
  2. Bei mittlerer Temperatur unter gelegentlichem Rühren ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen.
  3. Mit etwas Zimt oder Aladins Kaffeegewürz von Sternentor bestreuen und servieren.

Bon Appétit! Dazu schmeckt ein griechischer Kaffee oder ein arabischer Mocca besonders gut!

 

Gut dazu passen würde auch eine leckere Himbeersauce…noch heiß serviert! Mmmmmh!

Share

2 thoughts on “MuMa’s funky-spicy-Milchreis

  1. Jesse Gabriel Antworten

    Oh nein, nicht das noch, ich träume die letzten Tage von veganen Milchreis, leider nichts dafür zu Hause und zum Einkaufen bin ich nicht gekommen sieht traumhaft aus!
    Dabei esse ich gar nicht mehr so gerne Süßspeisen, früher war Milchreis eins meiner Lieblings Essen, gab es nur im Kindergarten und bei Oma.
    Mit 9 Jahren habe ich ihn dann für meine Schwester und für mich nach der Schule einfach selber gekocht.
    Viele Grüße
    Jesse Gabriel

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      Da kommen auch bei mir Erinnerungen hoch!! Musst Du nächste woche mal ausprobieren, wenn du zum einkaufen gekommen bist…doch Vorsicht: Diese süßspeise hat Suchtpotential!! 😉 Liebe Grüße Britta

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*