MuMa’s Schwarze Bohnen-Hirse-Buletten

Oh, mein Gott, war das lecker!!
Von meinem letzten Kochkurs war noch eine Dose Schwarze Bohnen übriggeblieben…“Was kann ich damit anstellen?“ hab ich mich so gefragt, und da wir ja im letzten Grillkurs daraus Black-Bean-Burger gemacht haben, lag die Entscheidung nah: es sollte wieder Burger geben. Aber,  ich liebe Abwechslung, und deshalb habe ich eine neue Variante des Lieblingsburgers ausprobiert…diesmal mit Hirse. Und da mir der Sinn nach Spaghetti stand, habe ich die neu kreierten Buletten mit Spaghetti Tomatensauce kombiniert, und deshalb auch italienisch abgeschmeckt…

Ich kann euch nur wärmstens ans Herz legen dieses Rezept einmal auszuprobieren:

 Und so gehts:

Zutaten für ca. 12 Buletten:

  • 1 Dose Schwarze Bohnen, abgespült und abgetropft
  • 1/2 cup (120ml) Hirse, gut abgespült und abgetropft
  • 1 1/4 cups (310 ml) vegane Gemüsebrühe
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln, gewaschen und gehackt
  • 3 EL frischer Basilikum, gewaschen und gehackt
  • 1 TL Pizzakräuter
  • 1 TL Meersalz
  • 1/2 TL Chili-Pulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 TL Limonensaft
  • 1/2 cup (60 g) Semmelbrösel/Paniermehl
  • 1 EL Leinsamenmehl + 2 EL Wasser

Oliven-Öl zum Backen der Burger

Zubereitung

  1. Die abgespülte, abgetropfte Hirse zusammen mit der Gemüsebrühe aufkochen und bei mittlerer Temperatur unter gelegentlichem Rühren ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Hirse gar und schön fluffig ist. Etwas abkühlen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Leinsamen in einer Tasse mit dem Wasser leicht verquirlen und etwas quellen lassen.
  3. In einer Schüssel mit einem Kartoffelstampfer die Bohnen zerstampfen, aber nicht zu fein. Man soll noch ein paar Bohnen erkennen können.
  4. Alle anderen Zutaten (auch die Leinsamen-Wasser-Mischung und die Hirse) hinzufügen und gut vermischen bis der Teig zusammenhält. Dann den Teig in den Kühlschrank stellen.
  5. Burgerteig aus dem Kühlschrank nehmen und 12 x ca. 5cm große, nicht zu flache Buletten daraus formen. Buletten auf das geölte Backpapier legen und die Oberseite dünn mit Öl bestreichen oder besprühen. Für 15 Minuten im Ofen (200°C Ober-und Unterhitze)backen, dann die Buletten wenden und für weitere 15 Minuten backen bis sie gebräunt sind. Dann aus dem Ofen nehmen und auf einem Ofengitter für 5 Minuten abkühlen lassen.

Die Buletten eignen sich absolut gut als Pausensnack und lassen sich mit wenig Öl gut in der Pfanne aufbraten.

Spaghetti mit No-Meat-Balls war schon immer eines meiner Lieblingsgerichte!!

Die Tomatensauce habe ich diesmal mit frischen grünen Bohnen serviert. Diese Mischung zusamen mit den Schwarze-Bohnen-Hirse-Buletten ist der absolute Mega-Hammer. Durch die grünen Bohnen wird das Ganze so schön frisch! Dann noch etwas frisches Basilkum drüber gestreut und fertig! BASTA!

Share

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*