Veltbester Marmorkuchen, extrascharf

Da hat sich doch tatsächlich Besuch angekündigt…und nix Süßes zum Nachmittagskaffee im Haus…da wird es Zeit fix einen leckeren Kuchen anzurühren. Und dieser Kuchen geht ja wirklich RatzFatz. So schnell kannst Du gar nicht schauen.

Veltbester Marmorkuchen

Zum Glück war ich gestern zu faul die frisch gekaufte Alsan in den Kühlschrank zu packen, so konnte ich gleich mit zimmerwarmer „Butter“ loslegen.

 Zutaten für eine Springform mit Rohrboden (Ø 26 cm):

  • 200 g Alsan oder andere 100% pflanzliche Margarine, zimmerwarm
  • 150 g Rohrzucker
  • 400 g Dinkelmehl 630
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • 1/4 TL Meersalz
  • 2 EL Backpulver
  • 1 TL Apfelessig
  • ca. 400 ml Sojadrink, ungesüßt
  • 4 EL rohes Kakaopulver
  • 3 EL vegane Schokotropfen oder grobe Schokoraspeln
  • evtl. noch etwas Sprudelwasser

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Springform mit Rohrboden einfetten.
  2. Margarine mit dem Zucker und dem Vanilleextrakt in einer Schüssel schaumig rühren.
  3. Mehl, Backpulver, Salz, Apfelessig und Chili hinzufügen und unter Zugabe des Sojadrinks (nach und nach, evtl. braucht ihr nicht alles) mit dem Handmixer zu einem leckeren Kuchenteig verrühren, der gerade noch etwas reißt beim Rühren.
  4. 3/4 des Teiges in die Springform geben.
  5. Kakao und Schokotropfen mit dem verbliebenen Teig verrühren. Da sich die Konsistenz des Teiges jetzt verändert hat, bitte noch etwas Flüssigkeit (Pflanzendrink oder Sodawasser) hinzufügen, so dass er wieder etwas reißt beim Rühren.
  6. Schokoteig auf den hellen Teig geben und mit Hilfe einer Gabel in der Form leicht verrühren.
  7. Ab in den Ofen mit dem zukünftigen Kuchen und für 40 Minuten backen. Danach etwas abkühlen lassen.

…so schön locker und fluffig muss ein Marmorkuchen sein!! Viel Freude beim Ausprobieren!

Share

4 thoughts on “Veltbester Marmorkuchen, extrascharf

  1. Gerda Antworten

    Tolle Idee. Ich glaub solch ein Kuchen sollte nicht jeder essen, aber ich werde es auf jeden Fall auch einmal versuchen. Bin sehr gespannt darauf.

  2. […] Linsensuppe, Orangenkuchen, Süßlupinen-Bolognese, Grundrezept grüne Smoothies, Marmor... abraxandria.de/post/2017/04/04/kreativ-links-teil-54
  3. Katja von Feel-Good-Moments.com Antworten

    Ich musste jetzt einfach gleich mal rein lesen, denn das Rezept hat mir ein paar Fragezeichen ins Gesicht gezaubert 😉 Marmorkuchen mit Chili? Davon hab ich noch nie gehört und es klingt irgendwie interessant. Der ist ja trotzdem süß, oder? Ich bin selber eine Scharfesserin und hab gestern erst die Chilis für dieses Jahr ausgesät, deshalb finde ich solche Rezepte immer super. Was hat denn dein Besuch zu der scharfen Überraschung gesagt? Oder wussten sie, dass da Chili verbacken ist?

    LG, Katja

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      Liebe Katja, ich habe für den Kuchen das Chilipulver von Sonnentor genommen und Chiliflocken von Lebensbaum. Das war eine angenehme aber spürbare Schärfe. Mit frischen Chilis wäre ich da sehr viel vorsichtiger 😉. Mein Besuch war vorgewarnt und ist -was das Essen betrifft-schon einiges von mir gewöhnt. Wir alle waren uns aber einig: Der Kuchen hat einfach wunderbar geschmeckt. Chili in Verbindung mit den Schokotropfen…lecker😊. Probiere den Kuchen doch mal aus und Berichte, wie es Dir geschmeckt hat.viele liebe Grüße Britta

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*