Es grünt so grün: MuMa’s grüne Mac’n CheeZe

Ja, da kam mir gleich der Klassiker aus „My Fair Lady“ in den Sinn, als ich frohlockend meine Pasta mit dieser grünen Sauce krönte. 😉 Nee, jetzt mal ehrlich, das Auge ist doch bekanntlich immer mit und beim Anblick dieser Pasta stellen sich irgendwie bei mir gleich die Frühlingsgefühle ein:

Es gab zu dieser (garantiert frosch-freien) frosch-grünen Sauce gesammelte Nudelreste. In diesem Fall Vollkorn-Dinkel-Fusilli und Dinkel-Maccheroni.

Bestreut habe ich die Pracht dann mit hellem und schwarzem Sesam. Das sieht nicht nur geil aus, sondern ist auch noch gesund. Weil Sesam die Kalziumaufnahme im Körper verbessert, besonders wenn man es zusammen mit kalziumreichem Gemüse zu sich nimmt…in diesem Fall Spinat. Schwarzer Sesam ist die Urform des Sesams und besonders reich an wertvollen Nähr- und Aufbaustoffen. In der Natur­heilkunde und im Ayurveda gilt schwarzer Sesam als wahrer Segen für Gesund­heit und Wohlbefinden.

Zutaten für 2:

250 g Pasta Deiner Wahl gemäß Packungsanweisung bissfest gekocht.

  • 1/2 Cup Cashewkerne mind 2 Stunden eingeweicht, abgegossen und abgespült(Einweichwasser bei Nüssen und Hülsenfrüchten immer weggiessen!!)
  • 1 mittelgroße Kartoffel, 1 mitelgroße Zwiebel, 1 mittelgroße Karotte, geschält, in grobe Stücke geschnitten
  • 250 g Bio-Babyspinat, gewaschen
  • 2 EL Hefeflocke
  • 1/2 TL Agavensirup
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz

Zubereitung:

  1. Kartoffel, Karotte und Zwiebel in 200 ml Salzwasser weich kochen, die letzte Minute den Spinat hinzufügen und zusammenfallen lassen.
  2. Zusammen mit dem Kochwasser, den abgespülten Cashews und den anderen Zutaten in einen Standmixer geben und zu einer feinen grünen Sauce pürieren. Nach Gusto salzen und pfeffern, gegebenenfalls etwas mehr Wasser hinzufügen (Kochwasser von der Pasta!)
  3. Die Sauce über die al-dente-gekochte Pasta geben, mit etwas Sesamsaat bestreuen und sofort servieren.


Da die Sauce nicht direkt vom Herd kommt, sondern schon etwas Abkühlung durch den Standmixer erfahren hat, solltet Ihr wirklich sofort und auf vorgewärmten Tellern servieren.

 Zum Wärmen der Teller nehme ich einfach etwas von dem Nudelwasser,fülle es in die tiefen Teller und lasse es dort, bis diese warm sind.


Danach gieße ich das Wasser aus den Tellern weg und fülle schnell die Nudeln mit der Sauce auf.

  Die Nudeln sollten gekocht werden, während ihr die Sauce zubereitet, damit auch diese möglichst heiß sind.

Share

4 thoughts on “Es grünt so grün: MuMa’s grüne Mac’n CheeZe

  1. Freija Antworten

    Huhu Britta, das sieht sooooo lecker aus. Da weiß ich, was ich mir morgen nach der Arbeit für ein leckeres Mahl zaubern werde!! Danke Dir 🙂 LG Freija

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      Danke liebe Freija!❤️ Das Gute ist ja auch, dass das so schön schnell geht.okay, du hast halt ein bisschen Schnippelei, aber das geht trotzdem alles Zack Zack. Glg Britta

      1. Freija Antworten

        Liebe Britta, hatte heute einen freien Tag und habe die grüne Mac’n CheeZe mit gewalzten Dinkelnudeln gemacht, dazu ein veganes Parmesan. Es war so lecker 🙂 Meine Nachbarin bekommt gleich auch noch ein Glas, denn es ist ziemlich viel geworden. Ich hatte noch eine Süsskartoffel – die habe ich anstatt einer normalen K. genommen. Danke Dir für das tolle Rezept – mache ich jetzt bestimmt mal öfter. Sei ganz lieb gegrüßt Freija

        1. mumaskitchen

          mumaskitchen Antworten

          Danke Dir fürs Ausprobieren!! Wie schön, dass es Dir gut geschmeckt hat! Gute Idee mit der Süßkartoffel. Liebe Grüße Britta

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*