Vegan Detox – Tag 26 + Tag 27 : Schoko-Cashew-Löffel-Smoothie – Creamy Polenta mit Blattspinat

Tja, was soll ich sagen? Ich bin weiterhin meinem Detox-Auftrag treu ergeben, doch leider habe ich ein Problem mit meinem Rechner und der Schnittstelle Camera/Rechner. Deshalb kann ich von den verbleibenden Detox-Tagen wohl nur noch sporadisch berichten, aber ich habe noch Hoffnung…Ich habe Tag 26 und Tag 27 jetzt mal für Euch zusammengefasst.

An Tag 26 gab’s ein leckeres Frühstückchen…nämlich einen

Schoko-Cashew-Löffel-Smoothie

Tag 26:Schoko-Cashew-Löffel-Smoothie

für den richtigen Energie-Kick am Morgen…

Man nehme ( für 2 hungrige Frühstücker):

  • 4 EL Haferflocken
  • 2 EL Buchweizen
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 EL Cashewmus
  • 1 EL geschälte Hanfsamen
  • 1/2 reife Bio-Banane
  • 1 Medjoul-Dattel (nur Bio kaufen!)
  • Prise Steinsalz
  • 1 EL „Energy BIO Trinkpulver“ (Maca-Wurzel, Carob, Rohkakao, Lucuma, Camu-Camu und Guarana) oder ein anderes Maca-Kakao-Carob-lastiges Superfood-Pulver Eurer Wahl
  • 400 ml Kokoswasser

Tag 26:Schoko-Cashew-Löffel-Smoothie

  1. Haferflocken, Buchweizen, Kokosflocken in einem Topf mit einer Prise Salz und etwas Zimt ohne Öl anrösten.
  2. Zusammen mit den anderen Zutaten in einem Standmixer zu einem Löffel-Smoothie verarbeiten.
  3. Enjoy!!

Dieses Power-Frühsück war an Tag 26 genau das Richtige. Ich war den ganzen Tag unterwegs und bin auch gar nicht groß zum Essen gekommen. Ich hab mir ein paar Energie-Bälle für unterwegs eingepackt und zwischendurch eine gesunde Suppe gegessen. Mehr war nicht drin und Zeit zum Bloggen erst recht nicht .

An Tag 27 sah’s zeittechnisch ähnlich aus. Ich hatte morgens noch keinen Hunger und war quer durch Schleswig-Holstein unterwegs. Zum Glück gibt’s hier mittlerweile ein paar gescheite vegane Bistros, so dass für die gesunde Zwischendurch-Ernährung gesorgt war. Abends habe ich mir dann eine Polenta mit frischem Blattspinat angerührt…ja, immer fleissig rühren und rühren…dann wirds schön cremig:

Creamy-Polenta mit Blattspinat

Das war ein leckeres glutenfreies Abendessen. Und mit so was Leckerem im Bauch fiel der Rechner-Stress dann gleich etwas von mir ab. Mich macht das immer total kirre, wenn die Hardware versagt 😉

Kennt Ihr das auch?

Yummy, yummy, yummy, I got love in my tummy…

 

Share

Kommentar verfassen