Vegan Detox – Tag 15 : Kartoffelpuffer aus dem Backrohr mit Apfelmus – Miso-Schwarzwurzeln mit Meerrettich-Kartoffelpüree

Ich steh‘ ja total auf fettige Kartoffelpuffer! Dass die nicht unbedingt zum Detoxen passen ist ja wohl klar, aber kann man die nicht auch backen, ohne so viel Fett? An Tag 15 hab ich das mal ausprobiert:

Kartoffelpuffer aus dem Backrohr mit Apfelmus

…und heute gibt’s auch wieder mal ein Rezept dazu.

Zutaten 2 Personen:

Kartoffelpuffer:

  • 600 g Kartoffeln, geschält und grob gerieben
  • 1 kleiner Apfel, geschält, entkernt und grob gerieben
  • 1 EL Leinsamenschrot mit 2 EL Wasser verquirlt und 10 Minuten quellen lassen
  • 1 TL gehackte frische Rosmarinnadeln
  • 1 EL Hafersahne (Oatly)
  • 1/2 TL Steinsalz
  1. Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen. 10 Minuten ruhen lassen.
  2. Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Puffer auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Je Puffer 1 gehäufter EL Teig und flach drücken.
  4. 20 – 30 Minuten backen. Dann mit frischem Apfelmus und ggfs. Ahornsirup verspeisen.

Apfelmus:

  • 500 g Äpfel, geschält, entkernt und in Stücke geschnitten
  1. Äpfel in einen Topf geben und zur Hälfte mit gutem Wasser auffüllen.
  2. Erhitzen und ohne Deckel unter gelegentlichem Rühren mindestens 1/2 Stunde köcheln lassen. Evtl. Wasser nachfüllen.

Das war eine Überraschung, wie lecker das war!!! Auf jeden Fall eine gesunde fettarme Alternative zu den Pfannen-Puffern und ein köstliches herzhaftes Frühstück.

Am Nachmittag gab es eines meiner Lieblings-Gemüse: Schwarzwurzeln. Diesmal in einem asiatisch angehauchten Kleid und aufgepeppt mit knackig frischem Grünkohl. Vegantastisch!!

Miso-Schwarzwurzeln mit Meerrettich-Kartoffelpüree

Nicht minder köstlich war das Meerrettich-Kartoffelpüree. Ich habe einfach ein bisschen frischen Meerrettich in das fertig gestampfte Püree gegeben, fäddisch!

Share

Kommentar verfassen