Apfel-Rosinen-Pancakes -glutenfrei

Hallo Ihr lieben Leute nah und fern ­čśë ! Ich hoffe Ihr habt einen sch├Ânen freien Sonntag und k├Ânnt ihn genie├čen. Damit das bei mir gut klappt mit dem Genie├čen, beginnt der Tag in der Fr├╝h (heute nicht ganz so fr├╝h) mit ’ner Runde Pranajanama…W├Ąhrend das Feuer im Ofen daf├╝r sorgt, dass die Stube gem├╝tlich warm wird, sorgen Kapalabhati und Wechselatmung aus dem Yoga daf├╝r, dass mein Geist wach wird und mein K├Ârper auf Betriebstemperatur kommt. Danach gibt’s einen sch├Ânen fruchtigen Smoothie mit ein wenig frischem Kurkuma und einem Bl├Ąttchen Gr├╝nkohl…lecker und sooo gesund!! Das gibt Kraft f├╝r die erste Hunde-Runde. Danach ist das Haus sch├Ân comfy-cosy warm, und ich fange an die leckersten Pancakes der Welt zuzubereiten.

img_0293

Dieser Duft von herrlichen Guten-Morgen-Pancakes dringt bis in T├Âchterchens Zimmer vor und sorgt so daf├╝r, dass auch sie sich endlich unter der warmen Bettdecke hervortraut und sich zu uns an den Fr├╝hst├╝ckstisch gesellt. Serviert habe ich die leckeren K├╝chlein mit einem Rosmarin-Apfelmus (siehe ganz unten) aus ├äpfeln vom eigenen Apfelbaum…

Hier geht’s zum Pancake-Rezept:

 

img_0288Zutaten:

  • 150 g Buchweizenmehl
  • 50 g gemahlene Haseln├╝sse
  • 1 Handvoll Rosinen
  • 150 ml Sojamilch
  • 100 ml Hafermilch
  • 1 TL Agavensirup
  • 1/2 TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • ├ľl zum Braten
  • 1 Bio-Apfel, entkernt und in feine Ringe geschnitten

Zubereitung:

  1. Die Rosinen in einer kleinen Sch├╝ssel mit kochendem Wasser ├╝bergie├čen und f├╝r 10-15 Minuten einweichen.
  2. Die trockenen Zutaten in einer Sch├╝ssel gut verr├╝hren.
  3. Die Pflanzenmilch mit einem R├╝hrbesen unterr├╝hren, so dass ein sch├Âner s├Ąmiger Pfannkuchenteig entsteht…nicht zu viel r├╝hren!!! Abgetropfte Rosinen nur kurz unterheben.
  4. Teig f├╝r 5-10 Minuten in Ruhe lassen. In der Zwischenzeit den Apfel zubereiten.
  5. ├ľl in einer warmen Pfanne erhitzen.
  6. Jeweils ein Essl├Âffel von der Pfanne in die Pfanne geben, schnell eine Apfelscheibe in den Teig dr├╝cken und mit einem weiteren 1/2 Essl├Âffel Teig zudecken. Pro Pfannenf├╝llung, je nach Gr├Â├če der Pfanne 3-5 kleine Pfannkuchen braten.
  7. Wenn die R├Ąnder der K├╝chlein goldgelb sind bitte wenden. Mit der Temperatur spielen…ich habe die Pancakes bei mittlerer Temperatur gebraten.

img_0294

Das Buchweizen- und Haselnussmehl mache ich immer kurz vor der Zubereitung selber. Mein Standmixer┬ámacht’s m├Âglich!! Schneller geht’s nat├╝rlich, wenn man fertige Mehle benutzt, die haben aber l├Ąngst nicht mehr so viele Vitamine und Mineralstoffe! Und am Sonntag muss es ja nicht schnell gehen…

img_0292

Ich habe zum Ausbacken der Pfannkuchen Koks├Âl verwendet, weil man das sehr gut stark erhitzen kann.
img_0290

Zu guter letzt verrate ich noch, wie das mit dem Rosmarin-Apfelmus funktioniert:

Ich sch├Ąlt und entkernt 1 Kilo ├äpfel (d├╝rfen gern s├Ąuerlich sein) und schneidet sie in kleine St├╝cke. Dann gebt ihr die ├äpfel in einen Topf und bedeckt den Boden mit Wasser. In diesem Fall habe ich 2 Zweiglein frischen Rosmarin dazugegeben. Ihr lasst das Ganze unter gelegentlichem R├╝hren aufkochen, drosselt die Temperatur, gebt den Deckel drauf und kontrolliert hin und wieder, dass nichts anbrennt. Ich habe die ├äpfel f├╝r gut 20 Minuten leicht k├Âcheln lassen, hin und wieder etwas Wasser hinzu gegeben und mit Zimt und Vanille nach Gusto abgeschmeckt. Wer’s mag, kann noch S├╝├če hinzuf├╝gen…mir langt die Fruchts├╝├če und die┬áherrliche Rosmarin-Note!!

Share

Kommentar verfassen