Scrambled (V)egg

Ja, ich bin ein echter Frühstücksmensch. So richtig früh geht bei mir noch nichts rein, außer etwas Obst oder ein Smoothie, aber am Wochenende, so kurz vor High Noon, darfs gerne ein bisschen feister sein…und da das Wochenende so direkt vor der Türe steht, hier für Euch meine „Scrambled (V)eggs“ zum Ausprobieren.
Ein Haferl frisch gebrühten Kaffee dazu 😉 , etwas Avocado und eine geröstete Scheibe Brot … oh Mann, da läuft mir nur beim dran Denken das Wasser im Mund zusammen:

img_1950

Nicht nur für Veganer ein Leckerbissen!! Und so geht’s …

Mein Rezept reicht für 2 gute Frühstücker 😉

Zutaten:

  • 100 g Räuchertofu
  • 200 g Naturtofu
  • 200 g Seidentofu
  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 EL Tamari
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 Messerspitze Kala Namak
  • etwas schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Naturtofu mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken und mit Kurkuma verrühren.
  2. Räuchertofu in sehr kleine Würfel schneiden (0.5 cm).
  3. Seidentofu in Schüssel mit Quirl verrühren.
  4. 1/2 EL Kokosöl in Pfanne erhitzen.
  5. Räuchertofuwürfel bei hoher Temperatur für 3 Minuten darin anbraten, bis die Würfel richtig knusprig sind, dann auf einen Teller geben.
  6. In der Pfanne erneut ein wenig Koksöl erhitzen und die Naturtofukrümel darin bei mittlerer Temperatur goldgelb anbraten und mit Tamari würzen.
  7. Seidenstoffe und Kala Namak unterheben und kurz mit erhitzen…maximal 1 Minute. Mit Pfeffer würzen.
  8. Auf Tellern anrichten.


img_1955

Kurkuma ist nicht nur ULTRA gesund (siehe unten) sondern verleiht den Srambled (V)eggs diese wunderbar gelbe Farbe…das Auge ist immer mit!

Mit dem Kala Namak (siehe unten) kann man durch den leicht schwefeligen Geruch den Ei-Geschmack simulieren ohne ein Ei zu benutzen 😉


img_1959

Bei uns gab es hier zu den Scrambled (V)eggs ein lecker geröstetes Dinkelbaguette. Vor einiger Zeit habe ich mir einen Kontaktgrill geschenkt. Das hat sich wirklich gelohnt, denn man kann diesen nicht nur zum Grillen von Brot benutzen…Neinn! Auch Gemüse und Tofu kann man darauf sehr lecker zubereiten. Diese Anschaffung hat sich wirklich gelohnt.
img_1961

KURKUMA:
enthält: Vitamin B6, Vitamin B12, Folsäure
Heilkraft: wirkt antibakteriell und entzündungshemmend, findet Anwendung bei Leber-, Atemwegserkrankungen oder Darmentzündungen, leitet Quecksilber aus.

KALA NAMAK:
auch Schwarzsalz genannt, kommt aus der indischen Küche. In der ayurvedischen Küche und Medizin wird es als kühlendes Gewürz eingesetzt.

Follow my blog with Bloglovin

Share

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*