MuMa's Cauliflower Dreamcake

Dies ist mal eine Quiche „from outta space“ … entstanden – mal wieder – aus dem, was der Kühlschrank noch hergeben wollte: eine halbe Zucchini, ein halber Blumenkohl, einer Handvoll Cocktailtomaten.

Das besondere ist diesmal, dass die Creme aus gekochtem Blumenkohl gemacht ist und für uns eine echte Offenbarung war. Macht nicht nur als Füllmasse für diese Quiche eine gute Figur, … sondern kann wunderbar als Cheeze-Sauce für Pastagerichte, Aufläufe aller Art, Dipp etc. eingesetzt werden.

IMG_8589

 

IMG_8587Zutaten:

Mürbeteig:

  • 300 g Dinkelmehl 630
  • 125 g Alsan
  • 2 EL Sojamilch
  • 1 gestr. TL Meersalz
  • 1/2 TL Agavensirup

Füllung:

  • 200 g Zucchini, gewaschen und in sehr feine Streifen geschält, oder gehobelt
  • 250 g Blumenkohl, gewaschen und in Röschen zerteilt
  • 400 ml Wasser zum Kochen der Blumenkohlröschen
  • 200 g aromatische Cocktailtomaten, gewaschen und geviertelt
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln, gewaschen, geputzt und in feine Ringe geschnitten
  • 150 g Cashews für mind. 2 Stunden in reichlich Wasser eingeweicht. Danach abgegossen und abgespült
  • 2 EL Maisstärke
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 TL Meersalz
  • 1/2 TL gemahlene Muskatnuss
  • frisch gemahlener Schwarzer Pfeffer
  • 1/2 TL Agavensirup
  • 1 Handvoll frisches Basilikum

Zubereitung:

  1. Aus den Zutaten mit den Knethaken eines Handmixers in einer Schüssel schnell einen geschmeidigen Mürbeteig zubereiten. Den Teig in eine gefettete Tarte-Form oder Springform (26 cm) drücken, die Ränder hochziehen. Dann für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Die Blumenkohlröschen in ca. 400 ml ungesalzenem Wasser für ca. 10 Minuten gar kochen.
  3. Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  4. Danach die Blumenkohlröschen mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und zusammen mit den abgespülten Cashews, Maisstärke, Zitronensaft, Hefeflocken, Salz, Gewürze in einen Standmixer geben und zu einer Creme verarbeiten. Dafür nach und nach das Blumenkohl-Koch-Wasser hinzufügen. Die Creme soll zähflüssig sein.
  5. Die Form mit dem Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Den Boden mit der Creme bedecken, darauf die Zucchinistreifen mit der Hälfte der Zwiebelringe auslegen, mit einer weiteren Schicht Creme bedecken. Danach werden die Tomatenviertel mit dem Rest der Frühlingszwiebeln auf der Creme verteilt um dann mit einer Schicht Creme abzuschließen.
  6. Für ca. 60 Minuten backen. Evtl. nach 40 Minuten mit etwasAlbfolie abdecken, falls die Decke zu dunkel wird. Nach dem Backen für ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen.
  7. Anschneiden und mit etwas Basilikum bestreuen.
  8. Viel Spaß beim Ausprobieren!! Lohnt sich!

IMG_8600

 

Dazu passt ein leckerer Gurken-Tomatensalat!!

IMG_8617

IMG_8621

Share

4 thoughts on “MuMa's Cauliflower Dreamcake

  1. brausefee Antworten

    Wow! Schaut sehr gut aus!! :)))

  2. marliesgierls Antworten

    Der Anschnitt sieht göttlich aus, mir blieb regelrecht der Mund offen stehen! Vor einiger Zeit habe ich auch eine Sauce mit Blumenkohl gemacht, aber irgendwie hatte der Rest nicht so geklappt und somit war die Blumenkohlsauce auch verschwunden, dabei war sie gut gewesen, ein Grund mehr, das Ganze zu wiederholen.
    Liebe Grüße Marlies

  3. Mezzo Antworten

    Das sieht verdammt lecker aus! :9 Muss definitiv nachgebacken werden. <3

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      Das freut mich aber!! Viel Spass beim Ausprobieren!! Liebe grüße Britta

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*