MuMa's knackiger Wintersalat mit verkloppten Kartoffeln

Ihr kennt das sicherlich auch:
Diese Phasen, in denen Ihr auf bestimmte Gerichte überhaupt keine Lust habt … und dann, ausgelöst durch ein Bild oder einen Geruch, könnt Ihr auf einmal wieder gar nicht genug davon bekommen … so ging es mir heuer mit Salat. Da hatte ich im Sommer sooo viel von, dass ich kein einziges Salatblatt mehr sehen konnte. Am Wochenende habe ich dann – alle Geschäfte waren natürlich geschlossen, und ich musste noch harren – völlig unvermittelt, so einen Heißhunger auf Salat bekommen, dass ich heute sofort den Lieblingstand auf dem Wochenmarkt plünderte und das leckere Grün zum Mittag servierte … zusammen mit den besten verkloppten Kartoffeln, die ich je gegessen habe:

IMG_2165

Zutaten für Zwei:

Salat:

  • 3 Blätter Grünkohl, gewaschen, entstrunkt und sehr fein geschnitten
  • 5 Blätter Eichblattsalat, gewaschen, zerrupft
  • 1 Handvoll Rapunzel, gewaschen und entwurzelt
  • 2 Blätter Radichio, gewaschen und in Streifen geschnitten
  • 1 Handvoll Alfalfasprossen

IMG_2127

Dressing:

  • 2 EL naturtrüber Apfelessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 TL Ahornsirup
  • 1/2 TL Zitrone
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung Salat:

  1. Alle Salatzutaten in eine große Schüssel geben.
  2. Für das Dressing alle Zutaten in ein Schraubglas geben, verschließen…und shake it, baby!
  3. Dressing erst wenn die Kartoffeln fertig sind über den Salat gießen und gut vermischen.

IMG_2117

verkloppte Kartoffeln:

  • 4 mittelgroße gegarte Pellkartoffeln (ich hatte festkochende), vor dem Kochen gut gesäubert, denn die Schale bleibt!
  • 1 Handvoll Cashews
  • 1 TL Meersalz
  • 300 ml vegane Brühe
  • 1 TL Guarkernmehl
  • 1 TL Apfelessig, naturtrüb
  • optional: eine Knofizehe, gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Sabsi Gourmet (Persische getrocknete Kräutermischung aus dem Asialaden: Schnittlauch, Bockshornklee, Petersilie, Spinat)…oder Kräuter nach Belieben
  • 2 EL Bio-Hefeflocken
  • Meersalz und Pfeffer zum Abschmecken der Creme.
  • 2 EL Bio-Kresse

IMG_2159

Zubereitung verkloppte Kartoffeln:

  1. Die Cashews in Wasser über Nacht, mindestens aber für 30 Minuten mit Wasser bedeckt einweichen. Danach das Wasser abgießen und die Cashews noch mal abspülen.
  2. Die Kartoffeln zu Pelkartoffeln gar kochen. In der Zwischenzeit den Salat (siehe unten) und die Cashewcreme zubereiten.
  3. Für die Cashewcreme die eingeweichten Cashews zusammen mit  Brühe , Guarkernmehl, Essig, 2 EL Olivenöl, Hefeflocken und der Kräutermischung im Standmixer zu einer geschmeidigen Creme verarbeiten (Konsistenz ähnlich wie Mayo), Sollte die Mischung zu fest sein noch etwas Wasser hinzufügen. auf jeden Fall nach Belieben abschmecken.
  4. Den Ofen auf 180° C Umluft vorheizen. Die Kartoffeln etwas abkühlen lassen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  5. Mit einem Becher oder einem anderen Hilfsmittel die Kartoffeln in der Mitte zerdrücken, so dass die Kartoffeln aufbrechen.
  6. Die Kartoffeln mit 1 TL Meersalz bestreuen mit der Creme füllen, mit Sonnenblumenkernen bestreuen und final mit 1 EL Olivenöl beträufeln.
  7. Die Kartoffeln für ca. 20 Minuten backen oder bis die Creme an den Rändern goldbraun wird.

IMG_2144  IMG_2149

…auch wieder ein klarer Fall für den TIERFREITAG !!

IMG_2157
IMG_2180

Die verkloppten Kartoffeln mit etwas Kresse bestreuen und zusammen mit dem Salat anrichten.

Lasst es Euch schmecken!!!

IMG_2167

Tipp: Die Kartoffeln und die Cashews könnt Ihr gut am Vorabend zubereiten, dann ist dieses Gericht eine schnelle – aber feine Sache!!

IMG_2170
KÖÖÖÖÖSTLICH!!!

 

Share

0 thoughts on “MuMa's knackiger Wintersalat mit verkloppten Kartoffeln

  1. brittlebrick Antworten

    Mist, Witz verreckt. Hoffenltich klappt es jezt. Ok, also nochmal:
    Verkloppte Kartoffeln. http://smilies-smilies.de/smilies/lustige_smilies/lach1.gif

  2. brittlebrick Antworten

    Verkloppte Kartoffeln. [IMG]http://smilies-smilies.de/smilies/lustige_smilies/lach1.gif[/IMG]

  3. mumaskitchen

    mumaskitchen Antworten

    …Du hast recht, eigentlich können die ja auch nichts dafür…
    😉

  4. Reni Antworten

    Hi,hi, lustig der Name verkloppte Kartoffeln…..die Armen!
    lg, Reni

  5. marliesgierls Antworten

    Prima deine bekloppten Kartoffeln, den Ausdruck kannte ich nun noch gar nicht, und die Sauce klingt sehr lecker dazu. Solche Kartoffelgerichte sind genau nach meinem Geschmack! lg Marlies

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      freut mich, dass du wieder da bist!! Der Ausdruck war eine Eigenkreation…konntest du also nicht kennen 😉
      Die Creme ist super. Hab den Rest der Creme heute als Remoulade serviert. LG Britta

      1. marliesgierls Antworten

        Das war eine lustige Erfindung, ich habe immer nur den englischen Ausdruck (smashed) benutzt, da habe ich jetzt was besseres durch Dich Britta. LG Marlies

  6. koeniginvegan Antworten

    Sieht ja echt ‚yummi‘ aus! Das kommt mal auf meine ‚to-cook‘-Liste

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*