Easy (Chick-) Peasy Burger Buns ©

Als ich heute morgen von der frühen Hunderunde mit meinem Samstag-Morgen-Kaffee zurück in mein Bett kletterte und mir überlegte, was ich meinem Töchterlein Gluten- und (natürlich)  Tierleidfreies zum Frühstück kredenzen könnte,
küsste mich eine Muse, und mir schwirrte ein Bild von Kichererbsenpfannkuchen im Kopfe.
Ich dachte : „Nee, ist doch öde, das hattest Du doch erst. “ … und die Muse küsste mich noch einmal, und da hatte ich DIE Idee:

Verwandelt durch etwas Polentagries und Flaxeggs wurden dies dann später in der Küche die besten herzhaften Pancakes, die ich je hatte.

IMG_1786

Das „Kind“ war auch begeistert … nur, sehr schade für sie, dass ich nicht so viel für sie übrig gelassen habe! HäHäHä! 😉

Als Burger-Buns belegt mit Avocado, Gurke, knackig frischem Grünkohl (der muss jetzt überall ran!!) und MuMa’s Mayo war das zwar ein ziemlich feistes Frühstück … aber, zu etwas vorgerückter Stunde, war es ja auch schon fast ein Mittagessen!

War übrigens wirklich sehr bekömmlich!!

Zutaten:

  • 200 g Kichererbsenmehl
  • 2 Flaxeggs (2 EL Leinsamenschrot vermischt mit 4 EL Wasser)
  • 2 EL Polenta
  • ca. 250 ml Sojadrink
  • 1/2 TL Ras el Hanout (optional)
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1/2 TL Backpulver
  • Prise Chiliflocken
  • Öl zum Ausbacken (ich nehme Brat-Olive von denree)

IMG_1743
Zubereitung:

  1. Alle Zutaten bis auf das Bratöl in einer Schüssel gut verrühren. So viel Sojadrink nehmen, dass ein geschmeidiger aber nicht zu flüssiger Pfannkuchenteig entsteht.  5 Minuten ruhen lassen, damit die Leinsamen etwas quellen können.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, und den Teig mit Hilfe eines Esslöffels in das heiße Öl geben. Bei uns hatten die Pfannkuchen einen Durchmesser von ca. 5-6 cm. Wenn die Ränder goldgelb sind, die Pfannküchlein wenden und fertig braten.
  3. Gleich auf den Teller, belegen und verhaften!!

ACHTUNG: Dieses Rezept ist Malli-Proved … d. h. dem Hunde hat’s auch geschmeckt! 😉

IMG_1741IMG_1748IMG_1772-1IMG_1781IMG_1780IMG_1804IMG_1807

© MuMa’s Kitchen

Share

5 thoughts on “Easy (Chick-) Peasy Burger Buns ©

  1. Jutta Antworten

    Ihr zwei Lieben :), und dann wart ihr bestimmt beim Bio-Dealer :), das schaut wie immer mega lecker aus, ich komm bald mal zum Frühstück

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      HaHaHa, ja, vom Dealer hab ich mir wieder ne Volldröhnung Grünkohl besorgt…und jetzt noch ein kleines Gläschen veganen Sekt oben drauf…wir sind heiter!!! 😉 😉 😉

  2. Es Marinsche kocht Antworten

    Seeeehr very! 😉

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      😉 ssänk juu!

      1. Es Marinsche kocht Antworten

        Büdde…..wird demnächst mal nachgebaut 😊

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*