In Schokolade getunkte X-MAS-Ingwer-Kekse

So, heute war’s dann soweit…die Weihnachtssaison wurde mit einer Kekseausstechsession eingeläutet…in meinem veganen Backkurs am letzten Freitag haben wir das schon mal geübt, und heute wurde dann noch der gemahlene Ingwer durch frischen Ingwer ersetzt.

Es hat schon so einen Spaß gemacht diesen Teig zu verarbeiten…da konnten nur Gute-Laune-Cookies draus werden! Selbst das Ausstechen – für mich, als meine Tochter klein war, immer ein Graus – war eine Freude!
Das Ergebnis wurde gerade vernichtet!! Nix übrig…SCHAAAADE!!
IMG_1476

IMG_1504
Zutaten für 2 Bleche:

  • 500 g Dinkelmehl 630
  • 320 g weiche Alsan
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 3 EL Apfelmus
  • 2 EL Vanilleextrakt
  • 3 EL fein geriebener frischer Ingwer
  • Zum Tunken: 200 g vegane Schokolade (Zartbitter)

IMG_1487

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten, bis auf die Schokolade, in einer Schüssel mit den Knethaken eines Handmixers oder den Händen verkneten bis ein geschmeidiger Kekseteig entsteht. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Ofen auf 175 ° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Teig portionsweise zwischen 2 Stücken Frischhaltefolie auf ca. 3 mm Dicke ausrollen und mit weihnachtlichen Förmchen ausstechen und auf dem Backblech verteilen. Man muss keinen Abstand zwischen den Keksen lassen. Das Blech kann eng belegt werden!
  4. Die Kekse müssen nun für ca. 12 Minuten gebacken werden. Lieber mal zwischendurch kontrollieren, dass sie nicht zu braun werden.
  5. Backblech herausnehmen und Kekse ca. 3 Minuten auf dem Blech abkühlen lassen. Danach mit den Keksen auf dem Backpapier vom Backblech auf ein Abkühlgitter umziehen und vollständig erkalten lassen.
  6. Schokolade im Wasserbad schmelzen. Kekse in die flüssige Schokolade tunken und auf dem Backpapier ablegen. Wenn die Schokolade fest geworden ist, kann probiert werden!YUMMIE!

IMG_1489

IMG_1474

IMG_1518

Share

7 thoughts on “In Schokolade getunkte X-MAS-Ingwer-Kekse

  1. PurpurBête Antworten

    Okay, die Finesse der Deko ist noch ausbaufähig *grins*, aber das Rezept klingt dehr lecker und geht sicher auch glutenfrei mit Mehlmischung oder Buchweizenmehl. Mal gucken, ob ich es mal probiere.

  2. Ruhrköpfe Antworten

    mmmmh, da kommt doch gleich die Lust auf´s Backen 🙂 LG, Annette

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      Danke, liebe Annette! Das war beabsichtigt!! Ich hoffe Dir geht’s schon besser?!
      LG Britta

      1. Ruhrköpfe Antworten

        Huhu Britta, danke, es wird so langsam. Ich gewöhne mich gerade an das entschleunigte Leben 🙂 LG Annette

  3. mumaskitchen

    mumaskitchen Antworten

    Wir haben „noch mal schnell“ Kekse nachgebacken…die sind auch schon wieder weg…Menno!! 😉 LG Britta

  4. marliesgierls Antworten

    Das kommt auf meinen Backplan, schnell und lecker sieht das aus, gerade richtig, um mal abends noch was zu zaubern. lg Marlies

  5. Reni Antworten

    Aha! Die ersten Weihnachtskekse! Lecker!
    Am Wochenende fang ich auch an zu backen 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*