Gemüsestampf mit Brokkoli und feinem Sößchen

Ein leckeres (!!!), gesundes, nahrhaftes und schick anzusehendes Essen soll auf den Tisch…und zwar PRONTO!!

IMG_1441

Nach der Arbeit und der Schule muss es mal wieder schnell gehen. Der Magen knurrt, die Hunde müssen mal raus…da ist Organisationstalent gefragt, damit in absehbarer Zeit etwas Brauchbares zwischen die Kiemen kommt und die Energiereserven wieder aufgefüllt werden.

Ein (fast) Eintopfgericht kommt mir da sehr gelegen: Den Brokkoli habe ich einfach etwas verzögert zu den Kartoffeln, den Möhren und den Brokkoli-Strunken in den Topf gelegt und mit gegart. Dabei ist ein aromatischer Gemüsestampf mit knackig frischem Brokkoli entstanden.
Okay, für das Sößchen und die Mandeln musste ich faule Socke dann doch noch mehr Geschirr aus dem Schrank holen…aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen, und wurde mit Ausrufen des Entzückens und entsprechenden Essgeräuschen belohnt…so lässt sich die Arbeitswoche schmecken!!
Sieht gut aus, oder?! Naja, schmeckt auch so!!

Zutaten für zwei Ungeduldige:

  • 500 g Brokkoli, gewaschen, entstrunkt und in 2 Portionen geteilt (den Strunk putzen und in kleine Stücke schneiden)
  • 5 große Kartoffeln, geschält und in Stücke geschnitten
  • 2 mittelgroße Möhren, gewaschen und in kleine Stücke geschnitten
  • ca. 350 ml Wasser zum Kochen
  • 1 TL Meersalz
  • 1/2 TL Muskatnuss, gemahlen
  • 100 ml Soyamilch
  • 4 EL Alsan
  • 50 g Mandelblättchen
  • 1 EL Mandelmus

IMG_1438
Hat der Gemüsestampf nicht eine tolle Farbe??? …und die Sauce war die sahnigste Sauce – ever!!

Zubereitung:

  1. Kartoffeln, Möhren, Brokkolistrunk mit dem Wasser und dem Meersalz in einen mittelgroßen Topf geben und zum Kochen bringen. Die Temperatur reduzieren und für ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen. Dann den Brokkoli hinzugeben, und 1 EL Alsan auf den Brokkoli geben, den Deckel wieder schließen und weiter köcheln lassen bis der Brokkoli al dente ist. Brokkoli herausnehmen und warm halten.
  2. Den Gemüsesud abgiessen und in einem kleinen Topf auffangen.
  3. Alsan und Soyamilch zum Stampfgemüse geben und mit dem Kartoffelstampfer zu Mus bearbeiten. Mit Muskatnuss und Salz abschmecken.
  4. Mandelmus zum Gemüsesud geben und unter rühren zum Kochen bringen. Ca. 3 Minuten köcheln lassen, von der Hitze ziehen und abschmecken…etwas Salz…etwas Pfeffer? Ganz nach Geschmack!
  5. Die Mandeln in einer Pfanne ohne Öl etwas anrösten.
  6. Alles nett auf den Tellern anrichten (vorher die Teller im Ofen anwärmen, macht Sinn) und mit Bedacht verspeisen.

IMG_1455

Dank der angewärmten Teller war das Essen trotz der Fotosession noch schön heiß!

Share

8 thoughts on “Gemüsestampf mit Brokkoli und feinem Sößchen

  1. Annette Antworten

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen – das klingt wirklich richtig gut – alles Liebe und vielen Dank fürs Mitmachen!

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      Herzlichen Dank, Annette!!!

  2. Krisi Antworten

    Hmm, sieht sehr fein aus, ich liebe Gemüsestampf, das geht immer=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      Danke Dir! Ja, das war wirklich köstlich!! Liebe Grüße Britta!

  3. mumaskitchen

    mumaskitchen Antworten

    Danke, liebe Marlies!

  4. marliesgierls Antworten

    Das war bestimmt lecker! Ich kenne das, wenn mich der Hunger überfällt und nichts fertig im Kühlschrank steht, dabei muss es schnell gehen, denn sonst falle ich um, aber schmecken soll es auch gut, das ist wichtig. Deine Idee werde ich bestimmt bald aufgreifen, ich liebe solche einfachen, aber trotzdem raffinierten Sachen, lg Marlies

  5. Reni Antworten

    Ja, das lass ich mir gefallen! Das liest sich sehr lecker!
    LG, Reni und ich wünsch dir einen schönen Mittwoch.

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      Vielen Dank, liebe Reni!! Ich wünsch Dir auch einen schönen Mittwoch!

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*