Fruchtig-Herber Novembersalat mit zweierlei Rübchen

Thank god, Montag ist Markttag! Mein Lieblings-Gemüsebauer hatte heute leckere Rübchen in gelb und rosa, daran konnte ich nicht vorbeigehen, ohne zu überlegen, was man daraus Leckeres zubereiten kann…im Ofen goldgelb gebacken zu einem   herbstlichen Salat…das wäre doch was um den Montag zu feiern.

Feiern ist das passende Wort, denn dieses Gericht ist ein wahres Festessen…da kann die Woche ja nur super werden!!
Für Unja und den Tierfreitag!

IMG_1402

Zutaten Salat für 2 Personen:

  • je 3 mittelgroße gelbe und rosa Rübchen, gewaschen, geputzt und in 1/2 cm dicke Scheiben geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • etwas Meersalz und weißer Pfeffer
  • ca. 4 knackig frische Grünkohlblätter, gewaschen
  • 1 Handvoll Feldsalat, gewaschen
  • 1 kleiner süßer Apfel, gewaschen und in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Mandarinen (kernlos), filetiert

IMG_1425

Dressing:

  • 4 EL veganer, gekörnter Senf
  • 2 EL Ahornsirup
  • 3 EL Wasser

Zubereitung:

  1. Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Rübchen-Scheiben auf dem Blech verteilen mit etwas Olivenöl bepinseln und mit Salz und Pfeffer-  ganz nach Gusto – bestreuen. Backblech in den Ofen schieben und für ca. 30 Minuten backen. Nach der Hälfte Backzeit die Rübchen-Scheiben wenden.
  2. In der Zwischenzeit das Grünkohl-Grün von den Strunken trennen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zusammen mit den Mandarinenfilets, den Apfelstückchen und dem Feldsalat in einer Schüssel vermengen.
  3. Alle Zutaten für das Dressing gut verrühren.

Für die Kartoffelplätzchen:

  • 4 große Kartoffeln, geschält und grob gerieben
  • 1 rote mittelgroße Zwiebel, gepellt und grob gerieben
  • 1/4 TL geriebene Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer
  • Bratöl

Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln und die Zwiebel in eine Schüssel reiben. Mit Meersalz, Pfeffer und Muskatnuss verrühren und ca. 10 Minuten stehen lassen.
  2. Dann in Esslöffel-großen Portionen im heißen Öl in der Pfanne von beiden Seiten je 3 Minuten braten. Die Blinis dürfen an den Rändern anbräunen. Zwischendurch, vorm In-Die-Pfanne-Geben, die Kartoffel-Zwiebelmasse immer wieder gut verrühren.

Die goldgelben Rübchen aus dem Ofen nehmen.
Das Dressing mit dem Salat vermischen. Dann den angemachten Salat zusammen mit den Rübchen anrichten und mit den Blinis servieren.

Mmmmh! Guten Appetit.

Die Kartoffeln und die Zwiebel grob reiben und miteinander vermischen…
IMG_1414

Die Rüben-Scheibchen auf dem Backblech verteilen und mit Olivenöl bestreichen…
IMG_1408

Bon Appétit!!
IMG_1433-1

Share

4 thoughts on “Fruchtig-Herber Novembersalat mit zweierlei Rübchen

  1. brittlebrick Antworten

    Grünkohl ist wohl eher etwas norddeutsches. 😉 Rosa Rübchen habe ich noch nirgends gesehen. Werde ich mal Ausschau halten. Aber Kartoffelpuffer wäre eine tolle Idee für diese Woche.
    LG, Britta

  2. marliesgierls Antworten

    Grünkohl roh im Salat kenne ich nun auch noch nicht, aber bestimmt lecker zu den Rübchen, schön herbstlich. lg Marlies

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      Musst du unbedingt probieren. Ob mit oder ohne Rübchen…Grünkohlsalat ist sehr lecker und so vitaminreich. Granatapfelkerne und Nüsse passen auch noch gut dazu! LG Britta

      1. marliesgierls Antworten

        Danke Britta, ein Granatapfel ziert gerade den Obstteller 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*