Silken Vanilla Lemon Cake (vegan, wheat-free)

Lecker…ein klarer Fall für den http://www.tierfreitag.com/

Hi, (deutscher Text folgt weiter unten!)

We had such a nice day today! We wanted to bake, and we wanted to try something new, something different…. and there we were, standing in the kitchen, baking this incredibly tasty „Silken Vanilla Lemon Cake“!!! Let me tell you, this cake is so good, so lemony and creamy! My family came to visit this afternoon and I was prepared. My dad who loves non-vegan cheesecake was very fond of our little cake, even though we told him it was vegan!!! 😉 He wanted a second piece! It is actually not supposed to be a cheesecake substitute, as it is just better (it’s vegan!!) and stands for itself. We had a nice little fire in our chimney, which was so cozy, as it seems to finally get colder outside…  The leaves were falling down and inside we sat and had this amazing cake! Unfortunately, nothing’s left for tomorrow…

Please try, and tell me how you liked it!

Britta IMG_0251

 


Hi,

wir hatten einen super gemütlichen Nachmittag! Ich wollte heute etwas backen, etwas besonderes…. und zack steh ich in der Küche und backe diesen oberleckeren, einzigartigen „Silken Vanille Lemon Cake“. SO GUT! Meine Familie war heute zum Kaffeetrinken bei uns zu Besuch und wir waren vorbereitet, dank diesem kleinen „aber-oho“ Kuchen.

Mein Vater – der absolute Käsekuchen-Fan – war begeistert, obwohl wir ihm gesagt haben, dass der Kuchen vegan ist!!! 😉

Er wollte sogar ein zweites Stück!

Der Kuchen soll kein Käsekuchen Ersatz sein (obwohl er genauso – neee, besser – schmeckt), er steht einfach für sich!!!

Wir hatten ein nettes kleines Feuer in unserem Ofen, was so gemütlich war, da es ja tatsächlich endlich kälter zu werden scheint… Draußen fielen die Blätter vom Baum, und drinnen haben wir gesessen und diesen köstlichen Kuchen inhaliert! Leider ist davon jetzt nichts mehr übrig … 😉 Probiert doch mal und sagt mir hinterher,ob es Euch auch so gut geschmeckt hat wie uns!

Schönen Tag Euch allen,

Britta IMG_0204 IMG_0206 IMG_0210 Zutaten für den Mürbeteig:

  • 260 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 130 g Rohrohrzucker
  • Prise Meersalz
  • 160 g sehr weiche vegane Margarine (z.B. Alsan)
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • evtl. ein Schuss sehr kalte Soyamilch (ungesüsst)
  • ein Rest Alsan für’s Einfetten der Rundform

Zubereitung des Mürbeteigs :

  1. Die Form einfetten.
  2. Mehl, Zucker, Backpulver, Vanille, Zitronenabrieb und Salz in einer Schüssel vermischen.
  3. Die Margarine dazugeben und alles gut und schnell durchkneten.
  4. Ist der Teig zu trocken und hält nicht richtig zusammen, gebt ihr jetzt einen Schuss Soyamilch hinzu und verknetet alles zu einem geschmeidigen aber festen Teig.
  5. Den Teig in die gefettete Form drücken, einen Rand hochziehen und für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Zutaten für die Füllung:

  • 200 g Tofu, natur (am Besten den von „Taifun“, der ist am leckersten)
  • 400 g Seidentofu
  • Schale von 1 Zitrone
  • Saft von 2 Zitronen
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 120 g Alsan, sehr weich
  • 60 g Maisstärke
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • Prise Salz

Zubereitung der Füllung:

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten werden nun im Blender gut durch gemixt.
  3. Die Zitronencreme wird jetzt in die vorbereitete Kuchenform auf den Teig gegossen.
  4. Der Kuchen für 1 Stunde gut durchbacken. Mindestens eine halbe Stunde abkühlen lassen, dann ist die Konsistenz fluffiger.

IMG_0234 IMG_0252 IMG_0257 IMG_0261 IMG_1162


0 thoughts on “Silken Vanilla Lemon Cake (vegan, wheat-free)

  1. mumaskitchen

    mumaskitchen Antworten

    Danke, liebe Rein! Das macht auch so einen Spass, die Fotos zu machen…alles vorzubereiten etc. Der Kuchen ist wirklich sehr lecker..ausprobieren, kann ich nur empfehlen. Am 2. Tag war er sogar noch besser! 😉 LG Britta

  2. Reni Antworten

    Das hast du aber schön mit Bildern dokumentiert! Super! Macht Spaß dieses Rezept zu lesen und er war sicher köstlich 😉
    LG, Reni

  3. brittlebrick Antworten

    Das ist soooo gemein! Du kannst doch nicht einen leckeren Käsekuchen posten, bevor ich nächstes Wochenende nicht erst mal den Apfelkuchen ausprobiert habe. Menno. 🙁
    Aber welche Größe hat die Form, die du verwendet hast, 20cm, 24cm?
    LG, Britta

    1. mumaskitchen

      mumaskitchen Antworten

      Hallo Britta,
      Auf dem Foto hab ich eine 24 cm Form. Du kannst aber auch eine größere verwenden, dann wird der Kuchen halt ein bisschen flacher!
      LG , vielleicht schaffst Du es ja nächstes Wo-Ende;)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*