Easy Knusper-Tüften

Hallo!
Einfach und schnell will ich meine Erdäpfel auf dem Teller haben. Da ist dieses Rezept genau das richtige. Nicht lange schälen…zack, zack…Um es geschmacklich abzurunden und auch auf dem Teller einen herbstlichen Akzent zu setzen (wegen der schönen Farbe), habe ich noch 2 Süßkartoffeln ins Spiel gebracht.


Sieht lecker aus, oder?! …und so wird’s gemacht:

Zutaten für 2 Hungrige:

  • 6 mittelgroße festkochende Bio-Kartoffeln
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 3 EL Maisstärke
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 220° C Umluft vorheizen und ein Backblech mit einem Blatt Backpapier belegen.
  2. Die Kartoffeln mit der Gemüsebürste unter fließendem Wasser abschrubben, in grobe Würfel schneiden und anschließend trockentupfen.
  3. In einer großen Schüssel die Kartoffelwürfel mit der Stärke und dem Meersalz gut vermischen. Zum Schluss das Öl hinzufügen.
  4. Die Kartoffeln auf dem Backblech verteilen und für 15 Minuten backen. Dann einmal wenden und noch mal für 10 bis 15 Minuten backen. Zwischendurch immer mal kontrollieren, damit die Kartoffeln nicht zu sehr garen. Die „Tüften“ sollen richtig schön knusprig sein.


Passt hervorragend zu Soy Mayo oder zu Wirsing-Invasion.

IMG_9733
Guten Appétit!

Share

0 thoughts on “Easy Knusper-Tüften

  1. Alexandra Antworten

    1. bwasem

      bwasem Antworten

      Na logo! Dankeschön!
      LG Britta

  2. […] habe ein tolles Rezept endeckt, im Orginal Easy Knusper-Tüften vom MuMa´s Kitchen. Das müßt ihr ... alexandraskueche.wordpress.com/2014/10/12/knusprige-erdapfelwurfel
  3. Alexandra Antworten

    Danke nochmal fürs Rezept! Waren echt Super gestern, hab noch etwas Sonnentor Sieglindes Erdäpfelgewürz darauf getan- und es war himmlisch ;-)…

    1. bwasem

      bwasem Antworten

      Oh, das kennen wir auch!!! Super Idee, danke!=)
      Liebe Grüße Britta

  4. Alexandra Antworten

    Super hab noch 2 Süßkartoffeln und Erdäpfel zu Hause….da weiß ich schon das es heute abend was leckeres geben wird 😉 ……

    1. bwasem

      bwasem Antworten

      Viel Spaß beim Ausprobieren! Am Besten frisch vom Backblech auf den Teller!;)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*