MuMa's End of Summer Pizza

Hello again!

Hurra, Wochenende! Wir sitzen im Schlumi-Outfit am abgefressenen Frühstückstisch, trinken noch einen Extra-Cappu und haben endlich mal wieder Zeit ein Rezept online zu stellen…

Freitag ist bei uns nicht Fischtag…nein… Pizzatag!! Einmal die Woche muss einfach ’ne Pizza auf den Tisch!

IMG_7518

Ich mag den Teig am liebsten klassisch mit Weizenmehl … aber durch Celina’s Weizen-Unverträglichkeit, haben wir alles umgestellt auf Dinkelmehl und das geht auch supergut. Man muss nur immer etwas mehr Mehl nehmen, da Dinkel nicht so gute Klebereigenschaften wie Weizen hat. Als Sauce nehme ich einfach Bio-Dosentomaten in Stücken abgeschmeckt mit Knofi und Kräutern. Beim Belag finde ich immer : weniger ist mehr! Oder? Diese voll belegten Pizzen womöglich noch mit Sauce Hollandaise…da dreht sich mir der Magen um. außerdem schmeckt man dann den leckeren Teig gar nicht mehr richtig durch.

Käseersatz ist eigentlich gar nicht so meins, aber in diesem Fall benutze ich gerne mal den „Wilmersburger Pizzaschmelz“. Da merken nicht-vegane Gäste gar nicht, dass sie eine vegane Pizza essen. 😉

Viel Spaß beim probieren!

Britta

IMG_7519

und so geht’s:

Zutaten für 2 Hungrige :

Pizzateig:

  • 300 g Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 100ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl

Sauce:

  • 1 Dose (400 g) Bio-Tomaten in Stücken
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Knofizehe, in feine Scheiben geschnitten
  • 1/2 TL Rohrohrzucker
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken

Belag  je nach Belieben und Marktlage:

  • Handvoll Champignons, gewaschen, geputzt und in Scheiben geschnitten
  • 1 kleine rote Zwiebel, geputzt , halbiert und in Ringe geschnitten
  • 1/2 rote Paprika, gewaschen, geputzt und in Streifen geschnitten
  • Handvoll Kalamataoliven, entsteint
  • Handvoll gewaschener Basilikumblätter
  • optional „Wilmersburger Pizzaschmelz“ oder ein anderer veganer Käse

IMG_7533

 

Zubereitung: 

  1. Frische Hefe in lauwarmen Wasser und Zucker auflösen, kurz verrühren.
  2. In einer großen Schüssel das Mehl und das Salz vermischen, Hefe-Wasser und Olivenöl hinzugießen und mit dem Holzlöffel verrühren. Es soll ein fester aber klebriger Teig entstehen.
  3. Die Schüssel mit einem Handtuch bedecken und an einem vor Zugluft geschützten Ort 20 Minuten gehen lassen.
  4. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch darin anschwitzen.
  5. Die Dosentomaten, Rosmarin, Zucker, Salz und Pfeffer hinzufügen. Unter gelegentlichem Rühren für ca. 15 Minuten köcheln lassen, so dass eine gut verstreichbare Sauce entsteht.
  6. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen für ca. 3 Minuten gut durchkneten. Sollte er noch zu klebrig sein, einfach etwas Mehl hinzufügen. Dann den Teig zu einem Ball formen, wieder in die Schüssel geben und für weitere 20 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  7. Zwischenzeitlich das Gemüse vorbereiten.
  8. Den Backofen auf 220 Grad Umluft vorheizen.
  9. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Hände mit etwas Olivenöl befeuchten und damit den Teig auf dem Backblech verteilen. Bloß nicht mit dem Nudelholz ausrollen, sondern mit den Fingern in die gewünschte form bringen.
  10. Den Teig mit der Sauce bestreichen und nach Belieben belegen. Eventuell mit Pizzaschmelz bestreuen.
  11. Die Pizza in den Ofen schieben und für ca. 15 Minuten backen.

Lasst es Euch schmecken!!!

PS: Dazu passend ein leckerer veganer Rotwein! Denn, vegan heißt nicht Enthaltsamkeit 😉 !!!

 

Share

0 thoughts on “MuMa's End of Summer Pizza

  1. merlanne Antworten

    Mmmh, hier gibt es aber viele ganz leckere Rezepte. Ich komme wieder !
    LG
    Claudine

    1. bwasem

      bwasem Antworten

      Liebe Claudine, ich freu mich über Dein Interesse. Ich gebe am 28.11. einen veganen Workshop in Luxemburg (http://mumaskitchen.wordpress.com/2014/09/02/kurse-in-luxemburg/) Vielleicht hast du ja Zeit und Lust? Herzliche Grüße Britta

      1. merlanne Antworten

        Oh, das ist ja interessant. Ich notiere mir mal das Datum.
        Liebe Grüsse,
        Claudine

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*