Veggie Platte mit Mandel-Avocado Gravy

Ich habe heute eine leckere vorherbstliche Wellness-Platte im Angebot! Gab’s bei uns zum Mittag… hat schön von innen gewärmt und einen extra Energie-Kick gegeben! Ich hatte einen oberleckeren Hokkaido-Kürbis vom Wochenmarkt mitgebracht: super-süß und aromatisch! Die herrlich crunchige Gravy hat dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt!

IMG_8842

Gestern war ein Tag voller Termine  und als wir dann endlich Zuhause waren, haben wir es uns , nach einem kleinen Gang ums Dorf mit den Hundis, mit einem leckeren Honigmelonen-Snack auf dem Sofa gemütlich gemacht und uns unsere neue Lieblingsserie angeguckt…

Heute liegt nicht so viel an.. mal gucken was es zum Mittagessen gibt…vielleicht habt ihr ja Lust auf diese feine und schnell zubereitete Veggie-Platte?! Falls ja, viel Spaß beim Nachkochen und ESSEN!

Herzlichst

Britta

Und so geht’s…

Veggies

Zutaten:
(für 2 gute Esser)

    • 1 Blumenkohl
    • 1/2 Hokkaido Kürbis,
    • 1 Kohlrabi
    • 1 cm kleines Stück Ingwer
    • 1 Bio-Zitronenscheibe
    • 1 Messer Spitze Kardamom
    • 1/2 TL Kurkuma (ich liebe Kurkuma!!)
    • 1 Prise Muskat
    • Meersalz, Pfeffer und schwarzer Sesam nach Gusto
    • 1 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Gemüse waschen und putzen.
  2. Den Blumenkohl in Röschen zerteilen (Wenn ihr wollt, könnt ihr auch den Stiel verwenden, in Würfel geschnitten). Den Kohlrabi schälen und in  fingerdicke Stife schneiden. Den Hokkaidokürbis waschen und entkernen. Da wir die Schale von diesem Kürbis mitessen können und auf deren wunderbare Farbe nicht verzichten müssen, schneiden wir ihn jetzt einfach in 1 cm dicke Scheiben. Den Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden.
  3. In einem Topf etwas Wasser (ca. 1 cm) mit dem Ingwer, der Zitronenscheibe und ca. 1 Meersalz zum Kochen bringen.
  4. Zunächst die Kohlrabistifte in den Topf geben. Darauf schichten wir den Kürbis, gefolgt vom Blumenkohl.
  5. Pfeffer, und Muskatnuss frisch aus der Mühle drüberstreuen. Kurkuma, Kardamom und Olivenöl hinzufügen.
  6. Den Topf mit dem Deckel gut verschließen und für ca. 5 – 10 Minuten im Wasserdampf dünsten. Ihr solltet darauf achten, dass der Kürbis nicht zu weich wird, sonst habt ihr am Ende Kürbismus.
  7. Nach der Garzeit – das Gemüse sollte noch schön knackig sein – das Dünstwasser auffangen…brauchen wir noch für die Gravy…und das Gemüse im Topf warmhalten.

IMG_8768

Mandel-Avocado Gravy

Zutaten:

  • 1/2 Avocado
  • 1 Handvoll geröstete Mandeln
  • 1 kleine Knoblauchzehe, in ganz kleine Stückchen geschnitten
  • 1 Handvoll Basilikum
  • Gemüsewasser
  • etwas Salz und Pfeffer zum Abschmecken

IMG_8771

Zubereitung:

  1. Die Mandeln ohne Öl in einer kleinen Pfanne anrösten.
  2. Alle Zutaten (inklusive dem Dünstwasser vom Gemüse) in ein kleines Gefäß geben und kurz pürieren, so dass die Gravy noch schön crunchy ist.
  3. Abschmecken! Fertig!

IMG_8781

TIPP : Zum Pürieren habe ich meinen Zauberstab genommen, ihr könnt das Ganze aber auch im Standmixer oder mit ’ner Moulinette erledigen! Je nach Gusto könnt ihr die Gravy feiner oder crunchiger pürieren, ich fand in diesem Fall die Version mit den noch spürbaren gerösteten Mandeln einfach fantastisch!!

IMG_8792

IMG_8795

 

IMG_8797

 

Wenn das Gemüse noch knackig aber gar ist, noch mal abschmecken auf die Teller verteilen und mit etwas schwarzem Sesam bestreuen .
Mit der Gravy beträufeln und verspeisen!  Bon Appétit!

IMG_8838

Share

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*