Gemüse-Pasta mit Thai-Basilikum Gravy

Zu Weihnachten wurde mir ein großer Wunsch erfüllt: Eine Gemüse-Nudel-Maschine, mit der man Gemüse in Spiralen drehen kann.

Heute haben wir sie ausprobiert. Aus Zucchini, Petersilienwurzeln und Karotten haben wir uns Spaghetti gedreht, …

Gemüse-Pasta

… in Salzwasser gekocht und zusammen mit dieser Wahnsinns-Sauce verschlungen…sooo lecker!! Auf dem Markt hatten sie heute Thai-Basilikum. Ich wußte, dass ich da was Nettes mit anfangen kann.

Für die Nudeln habe ich Wasser zum Kochen gebracht, gesalzen und die Gemüsespiralen 10 Minuten darin gekocht. Währenddessen habe ich die Sauce zubereitet. Ging super schnell. als die
„Nudeln“ gar waren, war auch die Sauce fertig.

Image
Sieht gut aus, oder?!

…und so geht’s:

(reicht für 2 Personen)

Zutaten:

Für die Nudeln:

  • 500g Gemüse (z.B. Zucchini, Karotten, Petersilienwurzeln, Kartoffeln, etc) in Spiralen gedreht
  • 1 Liter Wasser
  • 1 TL Salz

Für die Thai-Basilikum Gravy:

  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • 5 mittelgroße Champignons,in feine Scheiben geschnitten
  • 3 EL Weißwein
  • 3 EL Gemüsebrühe
  • 1 Bund Thai-Basilikum
  • 250 ml Kokosmilch
  • 2 EL Erdnussbutter
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

  1. Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
  2. In der Zwischenzeit das Gemüse waschen, putzen und mit einer Gemüse-Nudel-Maschine in Spiralen drehen.
  3. Das kochende Wasser salzen, die Temperatur etwas drosseln und die Nudeln ca. 7 Minuten kochen. Sollen die Nudeln al dente sein, müssen sie dann abgegossen werden.
  4. Währenddessen in einer Pfanne das Öl erhitzen und den Knoblauch mit den Champignons darin anschwitzen bis der Knoblauch glasig ist.
  5. Mit Weißwein ablöschen und etwas reduzieren. Dann die Brühe mit der Kokosmilch und dem Thai-Basilikum hinzugeben.
  6. Die Erdnussbutter in die Sauce geben und darin unter Rühren schmelzen lassen. köcheln lassen, bis die Sauce eine sämige Konsistenz hat.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Die Nudeln mit der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten. Fertig!

Image

Voila! Lasst es Euch schmecken!

Share

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*